Am Ende ist man tot

FSK12 D 2017
84 min 45 sek
Curious Collaboration UG, München




FSK12 Groteske Krimikomödie über drei Möchtegern-Ganoven, die eine junge Frau aus reichem Hause entführen, aber schon bald die Kontrolle über die Situation verlieren. Unterdessen begeben die Geschwister des Opfers sich auf die Suche nach ihr. Der Film ist von übersteigertem Humor geprägt und zeigt eine Vielzahl skurriler Figuren. Dabei gibt es immer wieder unheimliche oder leicht erschreckende Situationen. 12-Jährige sind auf Grund ihres Entwicklungsstands jedoch in der Lage, diese Szenen als Teil einer stark überzeichneten Geschichte zu erkennen und sie angemessen zu verarbeiten. Gleiches gilt für einige sexualisierte Dialoge, die kurzzeitig irritieren können, aber im Kontext der grotesken Geschichte keine nachhaltige Wirkung entfalten. Zudem bietet der Film Kindern ab 12 Jahren kaum Anknüpfungspunkte, was eine emotionale Distanzierung erleichtert. Beeinträchtigungen oder eine desorientierende Wirkung lassen sich daher ausschließen.
FSK ab 12 freigegeben


Stabangaben
Regie:Daniel Lommatzsch
Drehbuch:Daniel Lommatzsch
Darsteller:Alice Dwyer

Freigabedaten


Aktuelle Begründungen anzeigen


 
http://www.fsk.de/begruendungen