Freigabebegründungen

RSS Feed

Verleugnung, GB/USA 2016 Filmplakat: Verleugnung
Geschichtsdrama nach einem realen Fall: Die amerikanische Historikerin Deborah Lipstadt wird im Jahr 1996 von David Irving, einem britischen Holocaust-Leugner, wegen Verleumdung verklagt. Vor Gericht müssen sie und ihre Anwälte deshalb beweisen, dass der Holocaust tatsächlich stattgefunden hat. Der Film ist ruhig und sachlich erzählt, so dass Kinder ab 12 Jahren keine Probleme haben, der Geschichte zu folgen. Die Inszenierung verzichtet auch bei der Thematisierung des Holocaust auf übermäßig dramatische Szenen. Zudem sind Kinder ab 12 Jahren durch ihren Entwicklungsstand in der Lage, die Berichte und die Bilder in den historischen Kontext einzuordnen und eine entsprechende Distanz zu wahren. Überforderungen stehen daher bei dieser Altersgruppe nicht zu befürchten.
FSK ab 12 FSK ab 12 freigegeben

Freigabedaten


Aktuelle Begründungen anzeigen
Alle Begründungen anzeigen
 
http://www.fsk.de/begruendungen